Fahrlässige Körperverletzung

Fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr

Wenn Sie einen Verkehrsunfall verursachen, bei dem eine andere Person verletzt wird, wird durch der Polizei von Amts wegen ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gemäß § 229 StGB gegen Sie eingeleitet.
Hier droht Ihnen eine empfindliche Geldstrafe.

Durch die Einschaltung eines Rechtsanwalts kann oft schon im Rahmen des Ermittlungsverfahrens eine Einstellung des Strafverfahrens bei der Staatsanwaltschaft erreicht werden.

Doch auch hier gilt, machen Sie keine voreiligen Angaben gegenüber den Ermittlungsbehörden. Lassen Sie eine Stellungnahme erst nach erfolgte Akteneinsicht durch mich abgeben.